Katastrophenschutz-Einsatz in der Sächsischen Schweiz

Tag 1:

Montag Morgen haben wir gegen 7.00 Uhr einen Abschnitt im Einsatzabschnitt 4 übernommen. Nach ca. 15 Minuten Fußmarsch hatten wir unseren Bereich im schwierigen Gelände erreicht. Es galt die teilweise abgebrannten Flächen auf Glutnester zu überprüfen und ggf. abzulöschen. Am Nachmittag konnte ein neuer Brandherd entdeckt werden. Dieser wurde zu Beginn aus der Luft per Hubschrauber bekämpft. An der gleichen Stelle wird es am nächsten Morgen, mit Unterstützung der Bergwacht, weiter gehen. Gegen Abend verließen wir den Wald und kehrten, in den Bereitstellungsraum nach Pirna, zurück.

(T.B.)

 

Tag 2:

Am Morgen des zweiten Tages, ging es für uns im EA4 weiter. Im Einsatzgebiet  unterstützte uns die Bergwacht Schöneck, welche die benötigten Materialien soweit wie möglich an den betroffenen Bereich fuhr. Dort angekommen wurde mit der Bergwacht aus Bayern die Brandbekämpfung mittels Absturzsicherung durchgeführt. Vor Ort wurden mehrere Trupps mit D-Rohren und Löschrucksäcken eingesetzt. Die Wasserversorgung wurde mittels Pendelverkehr sichergestellt. Am Abend verließen wir den EA4 und kehrten zum Sammelpunkt nach Pirna zurück.

(T.B.)

3. Tag

Auch der dritte Tag startete so wie die anderen Tage. Früh zeitig ging es für uns wieder in den EA4. Diesmal wurden wir durch örtliche Kräfte aus Bad Schandau unterstützt. Es wurden weiter Leitungen, teilweise durch enge Felsspalten verlegt und mittels D- Rohr und Netzmittel die Glutnester abgelöscht. Nach einem anstrengenden Tag, kehrten wir wieder in den Bereitstellungsraum zurück.

(T.B.)

4. Tag:

Der letzte Tag unseres Einsatzes ist gestartet. Aber dennoch sind wir früh wieder in unseren Abschnitt gefahren um so viel wie möglich noch erreichen zu können. Kurz nach dem Mittag war es soweit, wir wurden aus dem Einsatz abgelöst und die neuen Kräfte aus dem Landkreis Zwickau übernahmen nach unserer Übergabe den EA4. Gegen Abend konnten wir nun geschlossen unsere verdiente Heimreise antreten.

(T.B.)

In diesem Sinne wollen wir erst einmal Danke sagen. Für die super Organisation und die hervorragende Zusammenarbeit zwischen den Wehren und anderen Hilfsorganisationen. Auch ein großer Dank an die Bewohner vor Ort.

Wir wünschen den Kameraden die uns aus dem Einsatz abgelöst haben, alles gute für die nächsten Tage, viel Ausdauer und Kraft. Passt auf euch auf und kommt Gesund wieder nach hause!

Auch den Feuerwehren vor Ort wünschen wir alles Gute für die Zukunft und ein weiterhin gutes gelingen.

(T.B.)

Nächster Dienst

30.11.2022

 

Jugendfeuerwehr:

Fahrzeugkunde

Beginn: 17:00 Uhr

 

Einsatzabteilung: 

FwDV 500

Beginn: 19.00 Uhr

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Gerätehaus:

Telefon: 037603/550974

Wehrleiter:
Mobil: 0172/3497995

 

oder per Social Media

 

Instagram: 

feuerwehr_silberstrasse

Facebook:

Freiwillige Feuerwehr Silberstraße

 

oder per E-Mail

 

Feuerwehr:

info@ortsfeuerwehr-silberstrasse.de

 

Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Silberstraße e.V. : 

foerderverein@feuerwehr-silberstrasse.de

Hier finden Sie uns

FF Silberstraße
Schneeberger Str. 113a
08112 Wilkau-Haßlau

OT Silberstraße

Druckversion | Sitemap
© Freiwillige Feuerwehr Silberstraße